"Ohne Wolken hat ein Himmel kein Gesicht"

"Kunst eines Auswanderers"  

H.-U. Gyllenberg, leidenschaftlicher Fotograf, langjähriger Neumünsteraner und vielen als Kunstlehrer an der IGS Brachenfeld bekannt, stellt erste Impressionen aus seiner neuen Wahlheimat Schweden vor, wo er seit seiner Pensionierung in der Kleinstadt Sünne lebt.
Seine Leidenschaft fürs Porträt, für die Gesichter von Großstadtbewohnern, die er unbemerkt festhalten konnte, wurde unter den intimen Bedingungen in der Kleinstadt zu einer Neuausrichtung genötigt: statt der Gesichter seiner Mitmenschen beobachtet er jetzt den Himmel seiner neuen Heimat.


"Ohne Wolken hat ein Himmel kein Gesicht", ist seine Überschrift für die hier gezeigten brandneuen Arbeiten, alles Acrylmalereien in Anlehnung an eigene Fotos oder an Fotos von gleichfalls wolkenverliebten Fotografenkollegen.
Die in den Fotos gefundenen Motive werden als Ausschnitte genutzt, um Elemente ergänzt und einige werden gemeinsam mit den fotografischen Vorlagen gezeigt, so dass der Entstehungsprozess für den Betrachter nachvollziehbar wird.
Herzlich willkommen zu einer kleinen Sommerreise nach Schweden.

Zurück