"Lebensräume"

Zum Betrachten unterschiedlicher „Lebensräume“ lädt die Neumünsteraner Malerin Christa Landig ein. In ihre farbstarken Acryl-Bilder kann der Betrachter „eintauchen“, sich seine eigenen Gedanken zu den Bildern machen und Geschichten erfinden.

Das Schichten von Farben, das Wegwischen von Farben, das Verreiben von Farben, das Rein-kratzen in Farben – am Anfang nicht wissend, was am Ende entsteht – ob überhaupt am Ende – nach Stunden/Wochen ein Bild entsteht zu dem sie ja sagen kann, das ist für sie reine Lebensfreude.
Die Künstlerin „arbeitet“ seit 1992 mit Acryl- und Ölfarben, Pigmenten, Ölkreiden und Tinten auf Papier, Karton, Holz oder Leinwand. Dazu benutzt sie Pinsel sämtlicher Stärken, Lappen, Schwämme, Spachtel und die Finger.

Mal-Themen ergeben sich irgendwann durch Zufall und begleiten sie von da an mal mehr – mal weniger. Die meisten ihrer Arbeiten entstehen aber ohne vorher festgelegte Themen oder Vor-stellungen von einem Bild. Das Bild entwickelt sich nach und nach Schicht für Schicht.
Ihre Bilder haben ganz selten Titel. Grund dafür ist, sie möchte so den Betrachter nicht einengen – er soll seine eigenen „Bilder/Vorstellungen“ zu dem Bild entwickeln und nicht durch eine Titelvorgabe in eine Richtung gelenkt werden.
Ihre Bilder sind seit 1999 in Einzelausstellungen, durch Teilnahme an Gruppen- und jurierten Ausstellungen in Neumünster und im Raum Schleswig-Holstein zu sehen.


Christa Landig - Gadelander Str.11 - 24539 Neumünster - Telefon: 04321 82009
        - Mitglied bei art + vielfalt, Neumünster, und multiple art, Kiel -

Zurück