WechselWirkung

WechselWirkung
Malerei und Wortnetze von Ruth Alice Kosnick
17. Nov. 2014. bis 15. Jan. 2015

WechselWirkung – unter diesem Titel stellt die Elmshorner Künstlerin
Ruth Alice Kosnick Malerei und Wortnetze im Galerierestaurant Kontraste in Neumünster aus.

Farbenfrohe Landschaften und Einzelpersonen kontrastieren in ihrer Gegenständlichkeit zu abstrahierten Motiven. Die Künstlerin und Buchautorin für Acrylmalerei hat sie sich mit den unterschiedlichsten Ausdrucksformen und Techniken befasst. Ihre Vielfalt und Experimentierfreude lässt sich an den verschiedenen Medien ablesen, mit denen sie ihre Bilder bearbeitet. Einige Arbeiten weisen reliefartige Oberflächen auf, andere sind mit Drucken beklebt, wieder andere bestehen aus feinen rostigen Fäden und Wortgeflechten, hängende Objekte, die sie „Wortnetze“ nennt. Diese Relief-Texte gehen nun in ihren neuen Arbeiten eine WechselWirkung mit ihrer Malerei ein. Die Texte und Motive spielen miteinander, ergänzen sich gegenseitig und stehen doch eigenständig nebeneinander. Schrift und Bild, diese unterschiedlichen Ausdrucksmedien, werden in einer Wechselwirkung miteinander verknüpft.

Ruth Alice Kosnick ist noch auf anderen Gebieten künsterisch aktiv. Neben ihrer Malerei arbeitet die Diplom-Ingenieurin für Architektur gerne mit Beton und stellt Steinguss-Skulpturen her. Außerdem hat sie in ihrer Heimatstadt Elmshorn bereits vier Projekte für Kunst im öffentlichen Raum realisiert.

In der Ausstellung WechselWirkung wird die lebhafte Vielfalt ihrer Malerei und die subtile Zartheit ihrer Wortnetze vom 17. Nov. 2014 bis zum 15. Jan. 2015 im Galerierestaurant Kontraste in Neumünster zu sehen sein.

Zurück